Ich wurde 1979 in Wien geboren und lebe gemeinsam mit meiner Familie - meinem Mann und unseren Söhnen - im Bezirk Tulln.

Nach der Matura habe ich die Ausbildung zur Diplomsozialarbeiterin an der Bundesakademie für Sozialarbeit gemacht, und mein erster Job führte mich bereits in den psychiatrischen Bereich, in dem ich als Sozialarbeiterin auch nach wie vor tätig bin. Die Ausbildung zur Psychotherapeutin hat mich seit damals sehr fasziniert, doch bin ich durch diverse Umstände erst im Jahr 2006 dazu gekommen, den Weg zur Psychotherapeutin einzuschlagen. Im Herbst 2008 habe ich das Fachspezifikum bei der Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (GLE) in Wien begonnen. Seit Februar 2011 arbeite ich in eigener Praxis (bis Dezember 2014 "in Ausbildung unter Supervision"). Im Dezember 2014 habe ich die Ausbildung bei der GLE abgeschlossen.

Von 2015 bis 2018 habe ich die Weiterbildung zur Paartherapeutin bei der GLE absolviert, die Arbeit mit Paaren finde ich nach wie vor sehr spannend und herausfordernd.

Im Einzelsetting bediene ich mich neben vielen anderen Möglichkeiten gern des Existenzanalytischen Aufstellungsbrettes (kurz EAAB), wodurch einiges sichtbar werden kann, dass im Gespräch nicht so schnell und klar zum Ausdruck kommen würde.

Im September 2018 habe ich an einer Fortbildung in Psychotraumatologie inkl. Ressourcenorientierug und Stabilisierungstechniken beim IPTT teilgenommen, und befinde mich nach wie vor in Weiterbildung in Psychotraumatologie. Gerade  in diesem Bereich halte ich es persönlich für wirklich wichtig und auch hilfreich sich weiterzubilden, da sehr viele Klienten Traumata erleben mussten.